Das Institut für Stahlbau steht für ausgewiesene Kompetenz zur Beantwortung aktueller und zukünftiger Fragestellungen. Dabei liegen die aktuellen Schwerpunkte in der Erforschung von Bauteilsicherheit, Werkstoffverhalten unter zyklischer und zügiger Beanspruchung, Werkstoffverhalten bei hohen Dehnraten, Leichtbausystemen und Silobau. Ergänzt werden diese Schwerpunkte durch die Forschungstätigkeit im Bereich der Bauwerkserhaltung und des Windingenieurwesens. Das Arbeitsfeld zur additiven Fertigung befindet sich im Aufbau.

Grundlagenforschung bildet das Fundament zur Entwicklung und Erweiterung von Modellen zur Beschreibung von globalen und lokalen Bauteilverhalten. Das Institut für Stahlbau bereitet, das gewonnene Grundlagen-wissen für die anwendungsnahe Forschung und die Praxis zielgerichtet auf. Nur wenn Forschung und Praxis interagieren, werden innovative Lösungen gefunden.

Go to top